5€ Rabatt + gratis Messbecher - Jetzt hier klicken und für Newsletter anmelden! x

Neuigkeiten von uns

Absinthe Jade Terminus Absinthe Oxygenee Review von Marc Thuillier

Der Absinth Jade Terminus Oxygenee ist die neueste (Re)Kreation von Ted Breaux. Die Art der Herstellung ähnelt derer der prestigeträchtigen "Cusenier" Brennerei, die im Zeitalter vor dem Absinth Verbot besondere Absinthe durch die Zufuhr von erhitztem Sauerstoff hergestellt hat. Auf diese Art und Weise wollte der Hersteller damals seine Absinthe so "rein" wie möglich herstellen.

Wie beeinflusst diese Herangehensweise das Endergebnis? Marc Thuillier, großer Fan der Jade Absinthe, hat einen Terminus Oxygenee aus 2017 verkostet.

Farbe: Ein helles grün mit leichtem Bernsteinchimmer.

Aroma vor der Zugabe von Wasser: Es duftet nach Jahrgang, bzw. "alt", aber dabei ist auch eine deutliche, saftige Frische. Ein leicht ranziger Touch ist auch dabei, wie man es eben von Jahrgangs- Spirituosen kennt.

Louche: Ein paar hübsche Wölkchen tanzen im Glas herum. Zum Schluss wird der Absinth richtig schön trüb und blickdicht. Ein hübscher Grünstich bleibt!

Aroma nach der Zugabe von Wasser: Die "Vintage" Note, die ich als etwas ranzig empfinde, wird deutlicher, und auf der anderen Seite breitet sich die zuvor erhaschte saftige Frische ebenfalls im Glas aus.

Geschmack: Ich habe recht wenig Wasser für den Anfang hinzugegeben, und ich denke das ist auch das beste Mischverhältnis. Denn die ranzige Note verschwindet, und lässt mehr Raum für die typische, klassische Note der Jade Absinthe. Nun finde ich im Großen und Ganzen, dass sich ein angenehmer, ausbalancierter Drink in meinen Händen befindet. Ein paar fruchtige Noten, etwas Toffee, und eine Würze von der Weinalkoholbasis stammend sind auch dabei. Der grüne Anis steht wie bei den meisten Absinthen hier stark im Vordergrund, dicht gefolgt von großem und kleinen Wermut. Mit mehr Wasser rückt die ranzige Note allerdings wieder mehr in den Vordergrund.

Abgang: Nicht besonders. Als wäre ein Wein gekippt oder über die Jahre etwas vergoren. Die Menge an Anis im Rezept fügt dem Ganzen aber eine schöne, fruchtige Würze bei.

Fazit: Nicht mein Lieblings-Absinth aus der sonst tollen Jade-Reihe, irgendetwas stört meinen Gaumen und ich bin mir nicht sicher was. Mir ist auch bewusst, dass dieser Absinth bei einer Vielzahl an sehr erfahrenen Absintheuren und Connoisseuren ein extrem hohes Ansehen genießt - und so kann ich mich nur darauf berufen, dass Geschmäcker eben verschieden sind. Ich möchte auch hinzufügen, dass ich damals, als der Absinth auf den Markt kam, meine erste Probe sehr genossen habe! Es mag also auch an dieser Charge liegen...

Jade Termins Oxygenee Absinth trinken:

Meine Empfehlung ist es, zuerst einmal wenig Wasser hinzuzufügen, ihn also recht stark zu trinken und nach Gusto ein Stück Zucker dazu zu geben. Das lässt die fruchtigen Noten schön zum Vorschein kommen.

Absinth Jade Terminus Oxygenee online kaufen

jade_terminus_oxygenee_absinth_online_kaufen

 

 

65€

absinth_kaufen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.